Strandkrabbe

Eine Strandkrabbe im Watt.

Eine Strandkrabbe im Watt.

Verbreitung:

Atlantik, Nord- und westliche Ostsee

Nahrung:

Muscheln, Strandschnecken, Würmer, Garnelen

Bemerkungen:

läuft seitwärts

Der Rückenpanzer der Strandkrabbe ist fünfeckig und schwarz gefärbt. Auf Grund ihrer Beinform kann sie nur seitwärts laufen. Eins der 5 Beinpaare ist zu Greifscheren umgeformt. Mit  ihren Scheren ergreift  sie ihre Beute und knackt sie auf. Sie frisst Muscheln, Strandschnecken, Würmer und Garnelen. Du findest sie auf Sandböden, Muschelbänken und an Felsküsten. Die Strandkrabbe atmet über Kiemen. Hält sie sich nicht im Wasser auf, kann sie eine kurze Zeit auf Luftatmung umschalten. Wenn sie ein Bein oder eine Schere bei einem Kampf verliert, entwickelt sich das Organ wieder neu.