Seitensichtsonar

Mit dem Seitensichtsonar erforschen die Wissenschaftler den Meeresboden.

Mit dem Seitensichtsonar erforschen die Wissenschaftler den Meeresboden.

Das Seitensichtsonar dient der Erforschung des Meeresbodens. Hierbei kann nicht nur die Form, sondern auch die Beschaffenheit des Bodens erfasst werden. Dazu wird ein akustisches Signal abgestrahlt. Die Stärke der Rückstrahlung hängt u.a. von der Beschaffenheit des Meeresbodens ab. Entscheidend dafür ist Unebenheit des Bodens. Im Allgemeinen ist ein kiesiger Boden schroffer als ein sandiger. Die Wissenschaftler können auf diese Weise unterschiedliche Ablagerungen am Meeresboden feststellen und erhalten so eine flächendeckende Aufnahme des Meeresbodens.