Forschungsschiff "Poseidon"

Das Forschungsschiff

Das Forschungsschiff "Poseidon" auf einer Forschungsfahrt.

Heimathafen:

Kiel

Baujahr:

1976

Länge:

60,8 Meter

Das Forschungsschiff "Poseidon" hat im Jahr 1976 seinen Dienst aufgenommen und wird von dem Leibniz-Institut für Meereswissenschaften an der Universität Kiel betrieben. Es wurde nach dem griechischen Gott des Meeres benannt. Es kommt hauptsächlich im Atlantischen Ozean und seinen Randmeeren zum Einsatz, um ozeanographische, meeresbiologische und geologische Erkundungen durchzuführen. Die "Poseidon" verfügt über 5 Labore sowie Kräne und eine Echolotanlage für Forschungszwecke.