OSPAR- Übereinkommen


Ein Übereinkommen wurde getroffen.

Verabschiedung:

1992

Bemerkungen:

auch unter dem Namen "Übereinkommen zum Schutz der Meeresumwelt des Nordatlantiks" bekannt

Du findest das Übereinkommen zum Schutz der Meeresumwelt des Nordatlantiks auch unter dem Namen ?OSPAROSPAR ist die Abkürzung für das
Übereinkommen zum Schutz der Meeresumwelt
des Nordostatlantiks.
-Übereinkommen?. Der Name kommt durch die Orte OSlo und PARis zustande, da das heutige Übereinkommen durch die früheren Übereinkommen von Oslo (1972) und Paris (1974) ersetzt wurde. 1998 wurde es um den Schutz und Erhaltung der Ökosysteme sowie der biologischen Vielfalt des Meeresgebiets erweitert. Die 16 Vertragsparteien wollen Maßnahmen treffen, um Verschmutzungen zu verhindern und zu beseitigen sowie zum Schutz des Meeresgebiets vor den negativen Auswirkungen menschlicher Tätigkeiten beitragen. Dabei sollen die menschliche Gesundheit geschützt,  die Meeresökosysteme erhalten und beeinträchtigte Meereszonen wieder hergestellt werden. Wer ist alles dabei? Die Vertragsparteien sind Belgien, Dänemark, Deutschland, die Europäische Gemeinschaft, Finnland, Frankreich, Irland, Island, Luxemburg, die Niederlande, Norwegen, Portugal, die Schweiz, Schweden, Spanien und das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland.