Schwermetall Blei


Das Elementsymbol für Blei.

Elementsymbol:

Pb

Über die Luft- und Wasserwege gelangen viele Schadstoffe in die Meere. Die Meere können jedoch trotz ihrer Größe nicht alle Schadstoffe problemlos aufnehmen. Der Verdünnungseffekt reicht nicht aus. Schwermetalle wie Blei, Cadmium oder Quecksilber sind eine große Bedrohung für die Meere. Sie sind nicht biologisch abbaubar und reichern sie sich in der Nahrungskette des Meeres an. Durch den Einsatz von Bleierzeugnissen werden große Mengen an Bleiverbindungen in die Nähe des Bodens abgegeben. Das Blei gelangt dann durch den Regen in die Biosphäre. Sobald das Blei ins Meer gelangt ist, kann es sich in den Meeresorganismen ablagern. Eine hohe Schwermetallkonzentration konnte im Osteehering gefunden werden. Seit 1980 ist die Bleikonzentration jedoch im Hering fast überall gesunken. Als Ursache wird die Einführung des bleifreien Benzins und umweltverträglichere Techniken vermutet. Einige Meerestiere verfügen jedoch über einen Entgiftungsmechanismus wie zum Beispiel die Miesmuschel. Für den Menschen ist Blei in der Atmosphäre sehr gesundheitsschädigend. Man geht allerdings davon aus, dass von der Bleiverschmutzung des Meeres und den Meeresprodukten keine Gefahr für den Menschen besteht.