Moderne Verfahren der Wracksuche


Eine Aufnahme mit dem Seitensichtsonar lässt ein Schiffswrack erkennen.

Für die Wracksuche werden verschiedene Verfahren eingesetzt. Mit modernen Sonar-Geräten oder dem Flächenlot werden die Objekte in ihrer Lage und Form erfasst. Die Tiefenmessung erfolgt mit Echoloten. Durch das Sonar-Gerät entstehen Bilder vom Meeresgrund und den darauf liegenden Objekten. Mit Hilfe des Flächenlotes kann die geringste Wassertiefe festgestellt werden. Häufig wird die Untersuchung durch einen Taucher begleitet.