Erdöl

Energie aus dem Meer


Um das Erdöl an die Oberfläche zu holen werden riesige Bohrinseln errichtet.

Der zurzeit meistgenutzte Rohstoff des Meeres ist das Erdöl. Wie entsteht Erdöl? Tote Tiere und Pflanzen werden auf dem Meeresboden von Sand und Schlamm bedeckt. Diese Schichten wandern ins Erdinnere und geraten unter Druck. Dadurch verfestigt sich das lockere Gestein. Die organischen Teile verwesen nicht, sondern verändern sich chemisch in Kohlenwasserstoffe, aus denen das Erdöl besteht. Der gesamte Entstehungsprozess dauert hunderttausend bis mehrere Millionen Jahre. Um das Erdöl an die Oberfläche zu holen, werden riesige Bohrinseln errichtet.